Shadowrun Berlin

Die Online Erweiterung von Andreas AAS Schroth

[B1L] Dschihad-Prediger ruft zu Widerstand auf

DSCHIHAD-PREDIGER RUFT ZU WIDERSTAND AUF

Der radikale Kreuzberger Schiitenprediger Muhammad Cemar Husain Abu al-Qasim hat die Mitglieder der Jazrir-Gemeinde in der ersten öffentlichen Rede nach seiner Rückkehr aus dem Exil zum Widerstand gegen die Konzern-Truppen aufgerufen. „Wir werden uns immer dem Besatzer widersetzen, mit militärischem Widerstand und allen Mitteln“, sagte Abu al-Qasim gestern vor tausenden Anhängern in der Moschee auf dem Kreuzberg.

„Unsere Hand wird keinen einzigen Verteidiger der Freiheit Berlins berühren. Uns geht es nur um die Besetzung“, sagte er. „Wir sind ein Volk, und wir sind nicht einverstanden mit den Gruppen, die für Morde verantwortlich sind“, sagte er außerdem in Anspielung auf angebliche polizeiliche Gewaltakte gegen Berliner Schiiten in vergangenen Monaten.

Abu al-Qasim war am Mittwoch nach sechs Jahren im Exil nach Berlin zurückgekehrt. Er gilt als entschiedener Gegner der Konzern-Präsenz in der Stadt und ist bei vielen Schiiten Berlins äußerst beliebt. Abu al-Qasim war lange Zeit Chef der berüchtigten Jazrir-Miliz, erklärte sein militärisches Engagement jedoch bereits 2069 für beendet. Nach Angaben seiner Bewegung hielt sich der umstrittene Prediger seit der Vereinigung der Stadt zu religiösen Studien im Nahen Osten auf.

Bin ich wieder der Einzige, dem auffällt, dass das mathematisch nicht hinkommt?
G00se

Nein, ist mir auch schon aufgefallen. Der DeMeKo Newsbot hat da was verpatzt. Korrekt wäre es – auch laut Richtigstellung auf der Matrixsite der Jazrir-Gemeinde – dass Abu al-Qasim nicht 6 Jahre, sondern nur 6 MONATE zu Studienzwecken im Nahen Osten war. Also weder 6 Jahre noch „seit Wiedervereinigung“- Klingt so aber viel dramatischer.
Tolstoi

Es erübrigt sich zu sagen, dass die rausgeschnippelten Bits seiner Rede im Kontext der VIER STUNDEN Gesamtrede auch weit weniger spektakulär sind. Wenn man gesagt hätte: „Wir müssen aufpassen, dass die Konzerne nicht unsere Freiheit aushöhlen“ wäre man näher an dem dran gewesen, was AaQ zugegebener Maßen wieder mal sehr blumig von sich gegeben hat.
Der_Kreuzberger

In Sprechchören riefen die Menschen Abu al-Qasim in der Berliner Hauptmoschee Parolen wie „Nein zu den Konzernen! Nein zu Israel!“ sowie „Ja zum Berlin! Ja zum Frieden!“ nach. Der Prediger rief die Gläubigen zur Versöhnung mit anderen alternativen Berliner Gruppen und zur Einheit der Stadt auf. „Das Kapitel des Konfliktes zwischen den Wahren Berlinern muss für immer geschlossen werden und wir müssen in Frieden und Sicherheit leben“, rief er seinen Anhängern zu. Der neuen Regierung und den alternativen Bezirksvertretern müsse indes eine Chance zum Handeln gegeben werden, sagte er.

Die Rede wurde von mehreren Berliner Untergrundsendern übertragen.

Na, hoffentlich tut da die DeMeKo und BERVAG schnell was gegen!
Bärtigo

Eben! Schützt unsere Ignoranz. Wir haben ein Recht auf Blödheit!
Konnopke

Ich weiß nicht… ich erinnere mich noch viel zu gut, wie wenig Mahdi Sayid Jazrirs Gefolgsleute für magisch Begabte, Goblinisierte wie etwa Hobgoblins, wie mich und für Frauen und Mädchen mit eigener Meinung übrig hatten, die nicht bereit waren, sich quasi als Eigentum ihrer Väter, Onkels und Brüder behandeln zu lassen… und ein Hobgoblin-Mädchen mit eigener Meinung und eigenem Kopf hatte da gleich die Arschkarte hoch drei. – Von daher kann ich über solche Reden nicht wirklich erfreut sein… auch, wenn der ehrenwerte Muhammad Cemar Husain Abu al-Qasim sich heute relativ gemäßigt gibt. – Die lautstarke Äußerung seiner Anhänger bezüglich „Nein zu Israel“ lässt jedenfalls nichts Gutes erwarten… und Berlins jüdische Gemeinden werden da garantiert auch nicht begeistert sein!
Dolores, better known as Curiosity THRILLS the Cat

Begeistert sind die zugegebener Maßen selten. Zynisch aber wahr: Als Hobbo hast Du es da noch verhältnismäßig gut. Für Elfinnen ist alles was mit „bis dass der Tod euch scheidet“ und alles was mit „schlimmer als der Tod“ zu tun hat durch die (angeblich/theoretisch berechnete) „unbegrenzte“ Lebensdauer unendlich viel übler. Nicht umsonst stellt Zwangsprostitution für Elfinnen eine kontinuierlich wachsende, sehr reale Gefahr dar – das mag an sich nichts Neues sein und alle Rassen gleichsam betreffen, aber wenn Du das erste Opfer vor Dir hast dass als eine Art Clanssklavin bzw. Generationenehefrau bzw. „Langzeithure ohne Verfallsdatum“ (der Sprucvh ist nicht von mir!) vor Dir hattest weißt Du sogar die ansonsten höchst unfaire und scheißige Kurzlebigkeit zu schätzen. Mind you: Alle Sympathien für Orks, Trolle & Co – ich hab genug Freunde speedaltern und sterben sehen – aber ich hab eben auch gesehen was Jahrzehnte von Missbrauch und Wegsperren mit Leuten anstellt. Und jmd. wiederzusehen den man vor 50 Jahren sah – keinen Tag gealtert und trotzdem um Jahrhunderte verlebt und innerlich tot – Mann, das ist hart. Ähm. Und das soll jetzt kein Spruch von wegen „freut euch des kurzen Lebens, ihr Gobbos“ sein.
Tolstoi

Advertisements

Eine Antwort zu “[B1L] Dschihad-Prediger ruft zu Widerstand auf

  1. Dolores, better known as Curiosity THRILLS the Cat Januar 25, 2011 um 16:02

    Ich weiß nicht… ich erinnere mich noch viel zu gut, wie wenig Mahdi Sayid Jazrirs Gefolgsleute für magisch Begabte, Goblinisierte wie etwa Hobgoblins, wie mich und für Frauen und Mädchen mit eigener Meinung übrig hatten, die nicht bereit waren, sich quasi als Eigentum ihrer Väter, Onkels und Brüder behandeln zu lassen… und ein Hobgoblin-Mädchen mit eigener Meinung und eigenem Kopf hatte da gleich die Arschkarte hoch drei. – Von daher kann ich über solche Reden nicht wirklich erfreut sein… auch, wenn der ehrenwerte Muhammad Cemar Husain Abu al-Qasim sich heute relativ gemäßigt gibt. – Die lautstarke Äußerung seiner Anhänger bezüglich „Nein zu Israel“ lässt jedenfalls nichts Gutes erwarten… und Berlins jüdische Gemeinden werden da garantiert auch nicht begeistert sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: