Shadowrun Berlin

Die Online Erweiterung von Andreas AAS Schroth

Drachenbrut 01 | Mit den Augen der Katze (4)

KIEV | 2016

„Hab’s Dir gleich gesagt, er ist wieder beim Busch mit dem verdammten Katzenvieh !“ ertönt die Stimme von Niklas Vladov, seinem Vater, und schon nähern sich flinke Beine dem Land jenseits des Busches. Mißmutig erhebt sich die Katze, die Augen geschlitzt gegen die nahende Silhouette der Frau, und unter fast zärtlichem Fauchen springt sie in die Tiefe des Busches zurück, des Busches schwarzer Beeren und Dornen, in dem der gefallene Engel laut der Legende landete. Verstoßen aus dem Himmel, sein Leib zerschellt und reglos, schwarzes Haar geschmiegt an grüne Augen, den Blick geheftet an das unerreichbare Blau des Himmels.

Der kleine Junge mit den abnorm spitzen Ohren wird empor gerissen, die Stimme der Mutter schrill vor Zorn und Angst: „Ich habe Dir doch verboten, mit diesem verlausten Mistvieh zu spielen, Nikolai. Willst Du, dass Deine Mutter vor Sorge umkommt ?“

Die Stimmen von Mutter und Vater entfernen sich, als die beiden mit ihrem einzigen Sproß in dem schönen, alten Haus mit den vielen Türmchen verschwinden.

Goldene Augen, denen er zuwinkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: