Shadowrun Berlin

Die Online Erweiterung von Andreas AAS Schroth

Drachenbrut 05 | Von Dämonen und Engeln (8)

HAMBURG – 2044

Zum 6. Mal nun fliegt der Helikopter seine Schleife, hell erleuchtet von der langsam sinkenden Sonne. Die Bodentruppen sind nun weiter verteilt, aber verbunden mit der Anweisung, stets in Sichtweite zueinander zu sein.

Reedhus fixiert nachdenklich das Display seines taktischen Kampfcomputers, geht die Grundrißpläne der bereits errichteten Kanalanschlüsse sowie der alten Daten aus dem Kartellamt von 1943 bis 1995 durch. Auf seiner Unterlippe kauend, lehnt er sich zurück, den Autopiloten auf Wiederholung der Schleife programmiert.

Er kann nicht an uns vorbeigekommen sein – und über den Zaun ist er auch nicht gekommen. Die verdammte Ratte MUSS in diesem Sektor sein.

Mit einigen Knopfdrücken ruft er die virtuell aus sämtlichen sensorischen Daten erstellte Sektorenkarte auf, wandelt sie in ein dreidimensionales Modell um. Seine Finger über die Karte manövrierend, löscht er alle Gebiete, wo das Zielobjekt auf gar keinen Fall sein kann: In den wenigen Betonrohren, die hier liegen, in der inzwischen abgeschalteten Betonmischanlage, im Geräteschuppen 355d, im Führerhaus des Schaufelradbaggers (und seinen Schaufelspeichen), auch nicht darunter. Den Wasserspeicher läßt er vorerst noch aktiv, ebenso das Giftschlackesammelbecken (man weiß ja nie).

Langsam transformiert sich die Karte zu einem Schweizer Käse. Mit weiteren Bewegungen löscht er alle Bodenareale mit einer relativen Dichte von über 45 aus (dazu bräuchte man schon eine Hacke, um sich dort zu verstecken), doch mit Bedauern stellt er fest, daß durch diese Ausgrenzung auch keine Areale lockerer Erde innerhalb Gebieten mit festgestampfter Erde auftauchen.

Mittlerweile sind nur noch die Sandberge auf dem Display, aber nach kurzem Überlegen erkennt Reedhus, daß das Gebiet viel zu groß ist, um es von den Bodentruppen innerhalb akzeptabler Zeit absuchen zu lassen.

Seine Gedanken schweifen. Schließlich gibt er in den Computer ein:

>>>>>> ERMITTLUNG DER DURCHSCHNITTLICHEN SANDDICHTE BIS ZU EINER TIEFE VON 1 M UND DISPLAY DER TOLERANZGRENZE.

| AVERAGE DENSITY: 12.45. |

| TOLERANCE +/- .56 |

>>>>>> ANFRAGE: DICHTE EINES LEICHT BEKLEIDETEN MENSCHEN, M, HUMANIS NOBILIS. MIT TOLERANZGRENZE.

| AVERAGE DENSITY: 34.56. |

| TOLERANCE +/- 6.67 |

>>>>>> BERECHNUNG: DURCHSCHNITTLICHE DICHTE EINES NOBILIS LEICHTER BEKLEIDUNG IN EINER MIT OBEN BERECHNETEN SANDDICHTEWERTEN ÜBERDECKTEN SCHICHT VON 0.02 BIS 1 M, MIT TOLERANZGRENZE

| CALCULATING: |

| AVERAGE DENSITY: 18.89 |

| TOLERANCE +/- 7.23 |

>>>>>> START SCAN OF REMAINING AREA FOR DENSITY OF 18.89 WITH FULL TOLERANCE, NARROWING DENSITY -.02 PER 3 SECONDS.

| AFFIRMATIVE |

Das schrumpfende Areal auf dem Display betrachtend, gibt Reedhus an die Bodentruppen den Befehl, sich der Südlichen Seite von Hügel 12 zuzuwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: