Shadowrun Berlin

Die Online Erweiterung von Andreas AAS Schroth

SHADOWRUN ONLINE featured BERLIN und braucht Hilfe!

Wie ich auf den Rabenwelten [HIER] und [HIER] berichtete, befindet sich ein Onlinegame für SHADOWRUN in der Entwicklung: SHADOWRUN ONLINE.

Zu dem Projekt gibt es seit einiger Zeit ein Kickstarter-Projekt, das anfangs so gut anlief, dass ich – nachdem ich es natürlich unterstützt habe 🙂 – nicht weiter verfolgte. Mittlerweile nähert sich die Kickstarter Projektfrist dem Ende zu, und das Projekt ist noch ein gutes Stück von der Ziellinie entfernt. Was bei Kickstarter bedeutet: Wenn die Ziellinie auch nur um wenige Euro nicht erreicht wird, bekommt der SHADOWRUN ONLINE Entwickler keinen müden Cent (und natürlich muss auch kein Unterstützer des Projektes etwas bezahlen).

Zufällig ist SHADOWRUN ONLINE (SR:O) ein äußerst geniales Projekt, an dessen Ernsthaftigkeit und Umsetzungsqualität ich keinerlei Zweifel habe (zudem ich schon Gelegenheit hatte es anzuzocken, dazu später mehr). Umso schadererererer wäre es, wenn das Projekt den Bach runter geht (und ja, es wird Missionen in Berlin geben, und da werde ich direkt mit am Start sein, Quality Control and all 🙂 ) – also hab ich gestern die Infos zum Projekt mal auf einigen Foren gestreut.

Dabei habe ich zu meinem Erstaunen bemerkt, wie irrsinnig wenig die deutsche SHADOWRUN Szene bisher von diesem Spiel und Projekt gehört hat, und welche Missverständnisse und tatsächlich falschen Annahmen hier bestehen.

Um nun die nötigen Infos nicht in jedem Forum einzeln abzuladen, habe ich hier mal „den ultimativen Info-Post“ angelegt, auf den ihr nun gerne verlinken könnt, wenn ihr (bitte bitte bitte) die Infos zum Projekt weiterverbreitet.

VORAB:

Ich arbeite nicht für Cliffhanger, zumindest nicht in dem Sinne dass ich mit ihnen verheiratet wäre. Ich arbeite als Freelancer für Catalyst und Pegasus und wurde zusammen mit einer Menge Leuten dazu eingeladen, einer Art Beratungsgremium anzugehören, dessen Ratschläge und Feeback mindestens bisher voll durch Cliffhanger angenommen wurden. Dadurch habe ich einige tiefere Einblicke nehmen können, und was ich gesehen habe gefällt mir durch die Bank.

Als Mitglied jener Gruppe habe ich auch schon eine Prä-Alpha-Version testspielen können, allerdings nur den reinen Missionspart (also ohne Beinarbeit). Für Cliffhanger direkt arbeite ich insofern, dass die von mir Kurzkonzepte zu Look und Feel der einzelnen Settings und Konzerne abgerufen haben, also quasi mich haben Referenzmaterial in Büchern und anderen Medien haben suchen lassen darüber, wie Berliner Straßen (ja, ja) oder S-K Konzerngebäude innen aussehen (architektonisch, Logos, Dekorationen etc.).

WAS IST SHADOWRUN ONLINE (SR:O)?

SR:O ist ein bereits in Entwicklung befindliches Online Spiel der ÖSTERREICHISCHEN Firma Cliffhanger Productions, deren Macher und Mitarbeiter auf eine ansehnliche Reihe erfolgreicher Videospiel-Entwicklungen zurückblicken können (auch dass die Entwickler deutschsprachig sind, macht es ihnen auf Kickstarter nicht einfacher). Aktuelle Projekte von Cliffhanger neben SR:O ist eine browserbasierte free-to-play Online-Version von JAGGED ALLIANCE sowie eine Online Umsetzung von DEADLANDS.

Als wahre Shadowrun-Fans haben die Leute hinter Cliffhanger das Projekt SHADOWRUN ONLINE angefangen, als sie gerade mit der Umsetzung von JAGGED ALLIANCE ONLINE beschäftigt waren, natürlich mit Erwerb aller dafür nötigen Lizenzen inklusive der Lizenz von Microsoft. Das dafür notwendige Geld haben sich die Cliffhanger bei Eltern, Verwandten und Freunden geliehen, und ausartende Erwartungen der Shadowrun-Fans haben sie vorsichtig auf realistische Maße gedämpft (auch das gefällt mir an den Leuten: Sie sind Fans, haben aber nicht den Blick für Machbarkeit verloren):

  • OHNE einen großen Videogamepublisher im Rücken sind der Entwicklung von Games nunmal Grenzen gesetzt (genau deshalb wurde auch nicht eine eigene Engine für SR:O entwickelt, sondern das Game bzw. der Missionsteil des Games auf Basis der JAGGED ALLIANCE Engine umgesetzt).
  • MIT einem großen Videogamepublisher im Rücken kommt dafür aber dann sowas wie der SR Shooter auf der XBox raus, weil es Publishern im Videogamebereich natürlich völlig SCHNURZ ist, ob Handlung und Gameplay zum Kanon von ein paar Rollenspielhirnis passen – die haben es auf den Massenmarkt der COD-Zocker bzw. was MMOs angeht den WOWlern abgesehen.

Genau das ist auch ein bisschen das Problem von SR:O, denn MMOs und Browsergames haben unter Rollenspielern einen durchaus nicht astreinen Ruf. Den aber verdient SHADOWRUN ONLINE ganz unbedingt, denn deren Macher haben sich frühzeitig mit Catalyst Games und Pegasus an einen Tisch gesetzt und den kühnen Plan gefasst, gemeinsam eine geschlossene Vision der Sechsten Welt zu entwickeln, in dem Konzerne, Ausrüstung, Logos und Architektur nicht nur auf jedem Medium gleich aussehen, sondern auch die Handlungen des einen Spiels in die Handlungen des anderen Spiels übergreifen und der Metaplot gemeinsam voranschreitet.

Um das zu erreichen, hat Cliffhanger von Anfang an von Tom Dowd bis Klaus Scherwinski zahllose SR Autoren und Artists in ein spezielles „Shadowrun High Council“ (SHE) eingeladen, das den Entwicklern beratend zur Seite steht – und die Entwickler halten sich an die Ratschläge, die ihnen die „SR Experten“ geben!

IST SR:O NICHT ÜBER KICKSTARTER LÄNGST FINANZIERT?

Ein riesengroßer, aber verständlicher Irrtum: Während auf den diversen (und vor allem den deutschen) Rollenspielsites und Foren eifrig über SHADOWRUN ONLINE diskutiert wurde – natürlich mit aller Skepsis, schließlich kann kaum einer das Xbox Game vergessen – machte plötzlich ein Kickstarter-Projekt zu einem Shadowrun Videospiel von sich reden, das in kürzester Zeit Rekordsummen zur Unterstützung generierte: 400.000$ wollte Harebrain Productions für ihr Projekt SHADOWRUN RETURNS haben, es wurden fast 1,5 MILLIONEN $!

SHADOWRUN RETURNS ist aber nicht SHADOWRUN ONLINE:

  • Beide Videospielprojekte sind völlig voneinander getrennt und werden von unterschiedlichen Firmen entwickelt.
  • Da aber auf Seiten beider Entwicklerteams echte SR Fans sitzen, haben diese sich rasant schnell darauf verständigt, zusammenzuarbeiten statt sich unsinniger Weise Konkurrenz zu machen. Aus dieser Intitiative entstand SHADOWRUN UNIVERSE mit der neuen Website http://www.shadowrun.com, auf der „die Welt von Shadowrun“ quer durch alle drei Plattformen stringent fortgeschrieben wird (sozusagen die neue/kommende zentrale Webpräsenz für „all things Shadowrun“).
  • SR:R soll ein Einzelspieler-Game in der Tradition klassischer Rollenspiele werden, also in etwa so wie das SR Game auf SNES:

  • SR:RETURNS wird in den 2050ern angesiedelt sein und somit direkt dem Tischrollenspielprodukt SR2050 zugeordnet. Der Metaplot von SR wird folglich durch SR:R nicht fortgeschrieben, da die Ereignisse von SR:R ja längst stattgefunden haben. Allerdings wird durch das Game der Hintergrund um bisher unbekannte Ereignisse und Verflechtungen erweitert, die dann auch einen Impact auf das Spiel in den 2070ern haben können. Das bringt uns zu:

Als nun SR:R seinen für ALLE überraschenden Erfolg auf Kickstarter hatte, hat man versucht – und versucht es noch immer – das Funding dafür zusammenzubekommen, aus SHADOWRUN ONLINE ein echt großes, hammergeiles Game zu bauen.

Wie gesagt: Aktuell wird SR:O durch gepumptes Geld von Freunden und Verwandten finanziert, und die begrenzten Mittel führen zu einem begrenzten Umfang der Möglichkeiten des Spiels und damit natürlich auch zu einer höheren Abhängigkeit vom wirtschaftlichen Erfolg (weshalb das Game auch als browserbasiertes Free-to-Play Game mit Möglichkeit zu bezahlten Abos für mehr Karma, Zusatzwummen und anderen Bezahl-Boosts geplant war).

Auch das gefiel durchaus nicht allen Shadowrun Fans – aber genau um andere Möglichkeiten des Spielbaus, der Spielentwicklung und der Finanzierung zu haben ist der Erfolg des Kickstarter Projektes so entscheidend!

TELL ME ABOUT SHADOWRUN ONLINE AUF KICKSTARTER

Falls du direkt hierher gesprungen bist: SHADOWRUN ONLINE ist NICHT das bereits übererfolgreich per Kickstarter finanzierte, in den 2050ern angesiedelte Einzelspieler-Rollenspiel SHADOWRUN RETURNS. Es ist ein ganz anderes Game:

  • SR:O ist ein TEAMBASIERTES Game, denn im Kern von Shadowrun steht ja eigentlich genau das Teamplay des RunnerTEAMs.
  • SR:O ist ein eng an das Tischrollenspiel angelehntes Game: Charaktere bewegen sich in Echtzeit außerhalb von Kämpfen, bei Beginn von Kämpfen wird in einen rundenbasierten Modus umgeschaltet, in dem jedem Charakter exakt wie in den Tischrollenspielregeln verschiedene Aktionen zur Verfügung stehen.
  • SR:O spielt man mit Freunden. Man kann seinen Runner an einen anderen Spieler ausleihen oder Runnercharaktere von Freunden in sein Team holen, um einen Run erfolgreich abzuschließen. Wie beim Tischrollenspiel sind dabei die richtige Teamzusammenstellung und Vorbereitung entscheidend.

  • Um eine Mission optimal abzuschließen, muss man wie beim Tischrollenspiel vorher BEINARBEIT absolvieren, Hinweisen nachgehen und versuchen, so viel wie möglich über den Job zu erfahren: Ablauf und Aufbau von Runs entsprechen möglichst eng den Tischrollenspiel-Abläufen.
  • SR:O ist ein plattformübergreifendes Game für PC, Mac, Laptop, Tablet, IOS/iPad, Android und Ouiya.
  • Als Reaktion auf Sorgen der Shadowrun Community, dass ein Free-to-Play Game mit kaufbaren Vorteilen zu einem klassischen Pay-to-Win Game werden könnte, in dem es nur auf den Offplay-Reichtum des Spielers ankommt, hat Cliffhanger SOFORT reagiert und eine ALTERNATIVE entwickelt: den Kampagnenserver. (http://www.kickstarter.com/projects/1964352341/shadowrun-online/posts/273675)

  • Neben der Free-to-Play Version wird es die Möglichkeit geben, das Spiel als echtes boxed game zu kaufen und auf einem Server zu spielen, auf dem es KEINE Möglichkeit zum Kauf von Buffs und Boosts durch Echtgeld gibt: Alle tolle Ausrüstung und alle Aufrüstungen werden dort rein mit Ingame-Währung bezahlt (Karma und Nuyen), die durch Missionen verdient wird (das so genannte „Guild Wars Modell“).

  • Außerdem hat Cliffhanger durchblicken lassen – und das ist inzwischen auch bestätigt – dass als Endresultat des Metaplots von SR:O einer der „Großen Zehn“ Megakonzerne untergehen wird, und zwar als Gesamtresultat aller gespielten Missionen (die Wahl, welcher Konzern das sein wird, ist natürlich nicht willkürlich, sondern durch die Story des Games gibt es die Möglichkeit, dass der eine oder der andere (oder ein dritter?) Megakonzern zerfällt).

All dies sind sehr gute Gründe, sich wirklich SEHR auf das fertige Game zu freuen, das mit Kickstarter-Hilfe vielleicht schon im nächsten Jahr und im vorgestellten massiven Umfang erscheinen könnte – eventuell sogar mit Möglichkeiten, Tischrollenspielcharaktere ins SR:O Game zu übertragen oder SR:O Charaktere in Tischrollenspielregeln zu übersetzen, wer weiß.

Selbst wenn man aber keinerlei Interesse an MMOs (ein für SR:O unglücklicher Begriff, weil es eben kein „WOW 2070“ sein wird) hat, sollte man SR:O unterstützen. Warum? Nun …

ICH HAB KEIN INTERESSE AN MMOS/VIDEOGAMES

Das große Problem von Shadowrun Online ist, dass es in kurzer Zeit das zweite Game zum Thema Shadowrun ist. Was irre Schade ist, da es meiner Ansicht nach das Potenzial hat, das wesentlich Größere und mindestens für unsere Kreise auch interessantere Projekt zu sein.

Hier ist dringend Hilfe nötig, denn das Finanzierungsziel ist in der Tat in Gefahr. Angesagt ist da Hilfe zur Selbsthilfe, das heißt: Dass man entweder selbst etwas Geld zusammenkratzt (es ist ja nicht so als bekäme man dafür nichts zurück, im Gegenteil) und dass man in jedem Fall die Info zur Existenz des Kickstarter-Projektes wo immer möglich weitergibt (was ja nun echt nix kostet, nichtmal Mühe).

Warum man als Shadowrun-Fan das tun sollte, auch wenn man nie vorhat Online Shadowrun zu zocken?
Ein erfolgreiches Shadowrun Online macht auch das Tischrollenspiel besser. 

Die enge Kooperation von Artists und Autoren erzeugt Synergieeffekte, etwa wenn ein Artist Ingame Anzeigen für Marken und Produkte der Shadowrun-Welt für das eine Medium entwickelt und diese dann in das andere Medium übernommen werden (so wie die Logos der Megakonzerne und deren Look und Feeling ja auch über alle Plattformen hinweg abgestimmt wird). Schon als reines „Abfallprodukt“ von SR:O stehen euch jetzt Dutzende Shadowrun-Portraits zur Verfügung, die ihr für euren Charakter oder der Spielleiter für NSCs verwenden kann.

(Mehr davon HIER unter Fotos auf Facebook)

Ein erfolgreiches Videogame setzt ganz andere Ressourcen frei. In einer persistenten Shadowrun Welt mit abgestimmten kanonischen Ereignissen werden „Ingame News“ von einem Videospielhersteller auch in Videos oder interaktiven Ingame Medien umgesetzt, was für Printverlage sehr schwer umzusetzen ist und entsprechend auch eigentlich nie gemacht wird. Stellt euch einfach mal das folgende Video vor, nur dass man in ihm die Zerstörung der Saeder-Krupp Arkologie in Dubai durch den großen Drachen Hestaby sieht:

oder stellt euch dieses Video vor, nur über Evo, die UB oder Damien Knight/Ares

Videospiele schaffen Bilder in den Kopf. Die Möglichkeit, Shadowrun einfach und ohne große Einarbeitung zocken zu können, bringt neue Spieler in Kontakt mit dem Spiel und damit ggf auch an euren Spieltisch. Gleichzeitig wird durch Bilder, Videos, Gestaltung von Konzerngeländen im Spiel etc. eine gemeinsame Vorstellung der Welt von SR geschaffen, die ihr auch ohne minutiöse Detailbeschreibung am Spieltisch teilen könnt („Ihr kommt in die Lobby des S-K Gebäudes“ funktioniert besser, wenn jeder schonmal eine S-K Lobby gesehen hat).

Ein Wachstum des Spiels Shadowrun raus aus der Nische Tischrollenspiel ist auch gut für den Erfolg von Shadowrun Romanen und anderen Medienumsetzungen wie z.B. Filmen.

Also bitte: Unterstützt das Kickstarter-Projekt mit eurem Beitrag oder durch Weiterverlinkung des Projektes bzw. Posten oder auch Ausdrucken und Anpinnen des Flyers. GUERILLA FTW!

Unterstützungsbeiträge beginnen bei nur 3 Dollar!

http://www.kickstarter.com/projects/1964352341/shadowrun-online

HINWEISE zum Unterstützen und Bezahlen für Leute ohne Kreditkarte siehe unten!!! (UPDATE 1)

Updates mit Zusatzinfos auch über Mitarbeit von Tom Dawd, Klaus Scherwinski, meinereiner etc. plus einen Beispieltrack des Soundtracks gibt’s hier: http://www.kickstarter.com/projects/1964352341/shadowrun-online/posts

Ein Interview mit den Machern gibt es zudem topaktuell hier: http://www.consol.at/newsmeldung/be…onsolat-podcast-aus-der-consol-redaktion.html

Fragen? Irgendwas unklar?

Stell sie gerne in den Kommentaren, ich ergänze dann den Post so gut es geht.

UPDATE: KICKSTARTER SUPPORTEN OHNE KREDITKARTE

Einige haben mich angeschrieben, dass sie gerne Shadowrun Online auf Kickstarter supporten möchten, aber keine Kreditkarte haben und Paypal (da hier über Amazon USA abgewickelt) wohl nur geht wenn man in den USA wohnt.

Ich hab mal nachgehakt, ob es da Möglichkeiten gibt, und das zur Antwort bekomen:

Ja! Ihr könnt SRO auf Kickstarter unterstützen, ohne in den USA zu wohnen. (…)

In vielen Teilen Europas kann einfach per VISA Bankkarte oder auch per Visa Electron Prepaid Karte bezahlt werden (gibt es überall HIER, Anm.v.AAS).

Eine andere Möglichkit besteht darin, einen Ukash Voucher zu kaufen und den dann in eine Ukash NEO Prepaid Mastercard zu verwandeln (das ist eine Prepaidkarte, die überall eingesetzt werden kann, wo es auch eine Mastercard tut). Mit der bezahlt man dann wie gewohnt über Amazon.

Eine vierte Option ist der Kauf der extra in Europa verfügbaren Virtual Visa Card.

UPDATE:

Neue Videos, neue Belohnungen, neue Informationen und neues Artwork zu SRO verfügbar!

http://www.kickstarter.com/projects/1964352341/shadowrun-online/posts/284669

Einer der offerierten Boni für Supporter ist, mit SR Autoren und Freelancern wie Tom Dowd, Jason Hardy, Ron Heintz, Bull, Aaron Pavao, AAS, Klaus Scherwinski, Russel Zimmermann und Rat auf Run zu gehen – was in meinem Fall heißt: MIT TOLSTOI!

FINAL UPDATE:

SHADOWRUN ONLINE hat es geschafft. Zwar zeitlich knapp mit nur wenigen verbleibenden Stunden, dennoch aber über 50.000$ über der Ziellinie. Danke an alle, die mitgemacht haben!

Inzwischen habe ich noch eine recht interessante Grafik gefunden für alle, die nicht genau wissen, wie wichtig der Impact von Videospielen für die Tischrollenspielbranche ist und wie krass unverhältnismäßig die Verhältnisse zwischen Tischrollenspielern und Video Gamern sind: Hier ist eine Analyse von Google zur Suchanfrage des Begriffs „Shadowrun“.

Ratet, wann das XBOX Game erschien. 🙂

Und seht auch in 2012, wann „SHADOWRUN RETURNS“ auf Kickstarter lief 🙂

Advertisements

20 Antworten zu “SHADOWRUN ONLINE featured BERLIN und braucht Hilfe!

  1. TecnoSmurf August 3, 2012 um 12:11

    Problem bei Deutschen ist die Scheiß Kreditkarten only Bezahlweise. 35$ für die Campaign Version wärs mir schon irgendwie wert.

    • rabenaas August 3, 2012 um 12:16

      Eigentlich erfolgt die Bezahlung über dein Amazon Account, und dort sind auch andere Bezahlarten einstellbar (z.B. PayPal). PayPal wiederum läuft über Bankeinzug, bietet aber ebenfalls verschiedene Optionen zur Bezahlung. Da müsste für jeden das Passende dabei sein.

      • Tirreg August 3, 2012 um 12:29

        Leider bietet Amazon Payments nur Kreditkarten als Bezahlung an. Ich konnte noch nie etwas anders wählen.

      • rabenaas August 3, 2012 um 12:56

        Als regelmäßiger Kunde dort wundert mich das. Mir wird standardmäßig immer Karte oder Bankeinzug angeboten.

      • KinNeko August 4, 2012 um 11:08

        Für die Prepaid Kreditkarte möchte meine Sparkasse 30 Euro pro Jahr.. plus Gebühren für Umsatz. Ganz abgesehen davon, dass sie sich nicht rechtzeitig da wäre.
        Und Visa wirbt sogar damit, dass man sie auch bei negativer Schufa Auskunft bekommt.. nicht sehr seriös.

        Hat jemand Erfahrung mit dem Ukash? Wie ist das mit den Gebühren dort ? ich finde da keine Informationen was schon etwas unseriös ist.

      • rabenaas August 4, 2012 um 11:17

        Ich wüsste nicht, was eine Prepaid Karte mit der Schufa zu tun hat: Du packst ein Guthaben drauf und bezahlst so lange, bis es weg ist. Ich glaube die Verwirrung besteht im Wort „Kreditkarte“, denn diese Prepaid Karte ist gar keine Kreditkarte, sie funktioniert nur so (in dem Sinne, dass man mit überall bezahlen kann, wo man mit Kreditkarte zahlen kann). Insofern macht der Schufa-Hinweis dann auch wieder Sinn: Jemand, der keine Kreditkarte bekommt wg negativem Schufa-Eintrag könnte ja dennoch etwas kaufen wollen, wozu er eine Kreditkarte BRAUCHT (weil diese im Internetzeitalter nunmal das verbreitetste Zahlungstool ist) – der kann dann die Prepaid Karte aufladen (ja, Leute mit negativer Schufa können Geld haben) und mit ihr bezahlen.

  2. Sangius August 3, 2012 um 12:15

    Super Artikel, danke Raben-AAS!

  3. rabenaas August 3, 2012 um 12:18

    Warum die Youtube-Videos nicht spielen kann ich übrigens im Moment nicht sagen. Die Formatierung ist wie immer, und ich habe schon erlebt dass die Links dann von WordPress nach ein paar Minuten oder Stunden plötzlich in funktionierende Player-Fenster verwandelt wurden. Warten wir also ab, oder fügt die Adresse per Copy+Paste in die Adresszeile eures Browsers ein 🙂

  4. Rick Anderson August 3, 2012 um 12:30

    Ich freue mich nicht nur auf das Spiel selbst, sondern auch auf zusätzliche Kampagnen!

    Und absolut richtig: da wird auch das Kopfkino nochmal angeregt. Dass es kein „Finger auf Taste drücken und warten bis das Ruckeln aufhört“-Gameplay wird finde ich auch sehr gut 🙂

    Umso besser, dass schon frühzeitig „echte“ Rollenspieler DABEI sind!!!

  5. Chris August 3, 2012 um 15:20

    Hab bei mir drüben ja auch (etwas skeptischer) darüber bereichtet. Nach DEM Text hier… geh ich nun mal spenden 😉 (Das „Returns“ macht mit trotzdem viel mehr an; aber beide Dinger gehören unterstützt!)

  6. Heinrich Reinhard August 3, 2012 um 16:50

    Ok, wurde in meinem Block geteilt und trägt somit vielleicht ein wenig zur Streuung bei.
    Spenden werde ich gleich auch noch.

  7. Wehrsportyoga August 3, 2012 um 19:00

    Super Artikel, danke für die Zusammenfassung! Gleich weitergeleitet..

  8. Paul Ritter August 4, 2012 um 15:29

    Interessante Zusammenfassung. Kommt für Shadowrun Online möglicherweise zu spät. Tatsächlich bin ich der Meinung, dass die Macher sich vom großen Erfolg der Kickstarter-Aktion von Shadowrun Returns haben blenden lassen. Zum Start waren kaum wirkliche Informationen über das Game-Konzept verfügbar. In der letzten Woche wurden nun zahlreiche Dinge nachgeschoben, die für mich eher wie eilig zusammengeschustert wirken (etwa der Fall eines der großen Konzerne oder die Ankündigung des Kampagnen-Modells nach der Pay-to-Win-Kritik). Daher hat sich bei mir der Eindruck verfestigt, dass hier recht planlos agiert wird. Cliffhanger Productions ist zudem historisch bedingt mit dem früheren Games-Publisher JoWooD (mittlerweile insolvent) verknüpft, die in Gamer-Kreisen einen extrem schlechten Ruf innehatten. All das hat mich dann doch eher abgeschreckt, die Aktion zu unterstützen.

    • Sangius August 4, 2012 um 19:40

      Naja, das Kickstarter-Projekt war schon von langer Hand – bereits bevor der Shadowrun Returns Kickstarter an den Start ging. Auch der Fall eines der großen Megacons ist seit langer Zeit mit Catalyst besprochen (sowas lässt sich schon der Lizenzverhandlung wegen nicht mal eben über das Knie brechen). Das Kampagnen-Modell war in der Tat eine Reaktion auf das Feedback der Community – aber das Reagieren auf den Input der Community halte ich eigentlich für eher positiv, denn negativ.

  9. Rick Anderson August 5, 2012 um 19:03

    Ich kann die Kritik einerseits verstehen, vor allem dass man auf den ersten Blick Skeptisch ist. Aber was mich dann schon fast überraschte war im Netz Material von LETZTEM JAHR zu diesem Game zu finden! Das hat mich dann schon von der Ernsthaftigkeit Überzeugt. Zusammen mit dem Eindruck, dass sich hier ein Spieleentwickler wirklich mit Herzblut dranmacht was zu schaffen.

  10. Pingback: SHADOWRUN ONLINE: Triff TOLSTOI und geh mit ihm auf Run! « Shadowrun Berlin

  11. KinNeko August 14, 2012 um 18:59

    Ukash Neo gibt es nicht mehr für Deutschland. Das ist eingestellt worden. Jetzt habe ich 50 Euro Ukash hier aber kann nicht zahlen. So schnell verbrennt man Geld ohne was zu bekommen 😦

    • rabenaas August 14, 2012 um 23:53

      Autsch. Das ist arg. Aber was heißt verbrannt? Kriegst du die 50 EUR nicht irgendwie zurück?

      • KinNeko August 15, 2012 um 21:16

        Wenigstens habe ich Shadowrun noch eine Stunde vorher über die Kreditkarte meiner Eltern bezahlt.. wusste gar nicht dass die eine haben.

        So einfach bekommt man das Geld nicht zurück. Man kann es über bwin oder pokerstars einzahlen.. aber da müsste ich es erst freispielen und würde dabei eventuell was verlieren und eigentlich habe ich da genug Geld. Neteller geht auch wohl aber die nehmen 1% Gebühren und 7,50Euro fürs Auszahlen aufs Konto. Wahrscheinlich ist Pokerstars die beste Alternative.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: