Shadowrun Berlin

Die Online Erweiterung von Andreas AAS Schroth

Drachenbrut 06 | Schatten und Echos (5)

HAMBURG – 2052

Mit einer antrainierten Bewegung hakt Tolstoi sich in das Drahtseil ein, das die Hauskante mit dem niedrigeren Kongebäude verbindet. Kaum eine Sekunde später wirft er sich über die Kante, fällt ein kurzes Stück senkrecht nach unten, ehe der Draht ihn erneut

emporreißt und im 45<@176>-Winkel in Richtung des Kon-Autos trägt.

Unter dem Adrenalinhammer seines Reflexbooster dehnt sich der Sturz durch die Nacht zu einer Ewigkeit aus. Er dreht sich um die eigene Achse, sieht Beton auseinanderplatzen, wo er eben noch stand, versucht, sein Gesicht wieder in Richtung seiner Bewegung zu drehen.

Das M-20 hat er oben gelassen, in fingerlose Handschuhe gehüllte Hände reißen zwei Granaten aus dem Gürtel. Über das Cyberdisplay sausen Bewegungsvektoren, Entfernungsdaten und Zielmarkierer. Der Thermoscan läßt die Körper der Wachen in ihren Anzügen mit dem mittelwarmen Hintergrundverschmelzen, wohingegen ihn der Körper des Kons und der Sekretären nun leuchtfeuergleich willkommen heißt.

10m am Ziel erhebt sich von der Dachkante das Sperrfeuer von Code. Es klingelt in seinen Ohren, als smartgestützte Kugeln gefährlich dicht neben ihm durch die Nachtluft peitschen. Wo immer die Drohne geblieben ist, jedenfalls feuert sie nicht mehr.

Rattes Van röhrt noch immer die Straße hoch, deren Länge unter der Wirkung des Boosters scheinbar immer weiter zunimmt. Tolstoi läßt die beiden Granaten fallen, greift nach dem Sicherungshaken seines Geschirrs.

Nahezu zeitgleich mit der doppelten Explosion der Granaten (eine Blendgranate, eine NeuroStun) löst er die Ankerung und stürzt den am Eingang aufgebauten Zierbüschen entgegen.

Der gleißend helle Blitz der Granate erhellt das Profil der ersten beiden Sicherheitsleute, die aus der Tür in Deckung rollen.

Das Geräusch des brechenden Fußknochens von Tolstoi geht im Donnern von Codes Sperrfeuer unter. Er rollt sich mit zusammengebissenen Zähnen ab, knallt mit dem Rücken gegen eine Wurzel.

Einige Sekunden liegt er da, während sein Schmerzdämpfer mit den Nervenimpulsen seines Körpers kämpft. Dann rappelt er sich auf. Der Kon und seine Mietze sind zu Boden gegangen, die Wachen außerhalb seines Sichtfeldes in Defensivposition.

Nur mühsam ist Codes Stimme im Kopfhörer zu verstehen.

„Halb vier.“

Tolstoi gleitet tiefer in die Deckung zurück. Gleich wird ihre Munikette leer sein, das gibt den Sicherheitsleuten Gelegenheit, zurückzufeuern und sich umzuschauen – und ihn zu entdecken.

Er überprüft den Sitz des Clips in seiner MP. Wartet, bis die Cyberconnection zu der schweren Waffe hochgefahren ist. Das Smartkreuz der Waffe taucht in seinem Sichtfeld auf.

Er scannt die Umgebung der Kon-Limo, versucht, die Aktentasche ausfindig zu machen.

Er sieht sie just in dem Moment, als Codes Haarschopf an der Dachkante erscheint und sich eine weitere Wand von Kugeln über die Türfront ergießt. Sekunden später knallt Rattes Van in die KonLimo, deren benzinverbrauchfreundliche Leichtbaukarosserie mühelos weggeschleudert wird.

Die Konleute legen so gut sie können Sperrfeuer auf die ihnen zugewandte Seite des Van, dessen verstärkte Wände sie aber mit ihrer Norm-Muni nicht durchschlagen können.

Zweifach abgelenkt, sehen sie den schwarzen Schemen nicht, der zwischen Kongebäudewand und Zierbüsche in ihre Richtung schleicht.

Tolstois Zielcomputer fixiert gedankengesteuert jede Wache mit einem Zielmerker. Die Lock’n’Fire Option aufrufend, zieht er den Abzug der MP durch – doch diese ist noch gen Boden gerichtet und behält ihre Kugeln artig bei sich.

Dann reißt er sie hoch, beschreibt Kreise in die generelle Richtung der Wachen. Stotternd spuckt die Waffe AP-ummantelten Tod in Richtung der KonSecs, wann immer ein markierter Leib vor ihre Mündung gerät. Die Treffer sind zu unpräzise, um fatale Wunden anrichten zu können, aber selbst leichtere Treffer provozieren die entsprechende Reaktion: Umwenden in Richtung der neuen Gefahr, instinktive Bewegung in Deckung – und damit aus der Deckung heraus, die sie gegen den Amokschützen auf dem Dach bezogen haben.

Während Tolstoi sich in Deckung wirft, hallen Codes gezielte Schüsse durch die Straßenschlucht. LMG-Kugeln durchschlagen schußsichere Westen, durchschlagen Helme, treten umgeben von einer roten Fontäne an den unmöglichsten Stellen wieder aus dem Körper.

Tolstoi rollt über nasses Gras, sucht Halt für seinen Fuß, findet ihn.

„5 UHR!“ brüllt er ins Comlink und gibt Code wiederum das Kommando, blindfeuernd auf sich aufmerksam zu machen. In Panik bemerken die Wachen nicht, daß Code deutlich zu hoch zielt. Irritiert blicken sie in Richtung der von der immer noch leuchtenden Blendgranate in schwarz getauchten Büsche, versuchen Bewegungen zu erhaschen, doch der Tod steht bereits mitten unter ihnen.

Den Reflexbooster auf Maximum hochgetuned wirbelt Tolstoi durch die Wachen. Seine Katanas werden zu silbrig verzerrten Blitzen, unterdessen Ratte aus dem Van rollt und sich die Aktentasche greift.

„SIEBEN!“ kommt Codes Stimme – Mehr Wachen aus dem Gebäude und die Empfehlung, abzuhauen. Die ersten Kugeln schlagen bereits in den Körper des Elfen, der zwei weitere Granaten in Richtung der Tür wirft, während er in Richtung des Vans läuft.

„NULL!“ kommt Rattes Kommando – Er hat die Tasche und ist auf dem Rückweg in den Wagen.

Tolstoi hechtet gegen den an der Außenseite des beschleunigenden Vans angebrachten Griff und feuert blind auf Full Auto in Richtung des Gebäudes. Codes Feuer hat aufgehört – sie rennt im Moment runter in die Parallelstraße, wo ihr Bike steht.

Das Gebäude verschwindet in der Ferne hinter dem davonrasenden Van.

Tolstoi zieht sich entlang der Seite des Vans zur Hecktür, die mühsam erst im vierten Anlauf öffnet. Keuchend läßt er sich zwischen die ausklappbaren Sitze fallen, hört gedämpfte Heavy-Metal-Musik aus der Fahrerzelle des Autos.

Aus der verdrehten Haltung seines Fußes schließt Tolstoi, daß er sich bei seinem Nahkampfangriff den Fuß endgültig zertrümmert hat – ein nicht zu verachtender Nebeneffekt von Schmerzdämpfern, der natürlich nie in der Werbung genannt wird.

Knackend kommt Codes Stimme in sein Ohr, begleited von entferntem Hupen und dem Röhren ihrer V-Engine.

„Na, Tolstoi ? Genug Realität für heute ?“

Er nimmt einen Zug aus der Wodkaflasche.

„Da.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: